4,7 Mio Besuche
jährlich
329 ausgewählte
Spezialisten
191 medizinische
Fachautoren
7,3 Mio Seitenaufrufe
pro Jahr
100% geprüfte
Qualität
Prof. - Ralf Wittenberg - Hüftendoprothetik -

Prof. Dr. med. Ralf Wittenberg

Spezialist für Hüftendoprothetik, Knieendoprothetik, Schmerzmedizin, Hüftchirurgie, Schulterchirurgie, Rheumaorthopädie, Fußchirurgie und Sprunggelenkchirurgie in Herten, Westfalen

St. Elisabeth-Hospital Herten gGmbH - EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung
Im Schloßpark 12
45699 Herten, Westfalen
www.st-elisabeth-hospital.de

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Acetabulumfraktur
  • Achillessehnenentzündung (Achillodynie)
  • Achillessehnenriss
  • Arthrose
  • Baker-Zyste
  • Bänderriss am Sprunggelenk
  • Bizepssehnenverletzung
  • Chronische Schmerzen
  • Eingewachsener Nagel (Unguis incarnatus)
  • Fehlbildungen Zehen
  • Fibromyalgie
  • Frozen Shoulder
  • Fußdeformitäten
  • Fußfraktur
  • Glenoidfraktur
  • Hallux rigidus
  • Hallux valgus
  • Hammerzehe
  • Hüft-Impingement
  • Hüftdysplasie
  • Hüftkopfnekrose
  • Hüftluxation
  • Humeruskopffraktur
  • Impingement-Syndrom
  • Instabile Beckenverletzung
  • Kalkschulter
  • Klumpfuß
  • Knick-Senkfuß (Plattfuß)
  • Koxarthrose (Hüftarthrose)
  • Krallenzehe
  • Lendenwirbelsäule Schmerzen
  • Morbus Ledderhose (Fibromatose der Fußsohle)
  • Nagelkrankheiten
  • Panaritium (Nagelbettentzündung)
  • Phantomschmerzen
  • Plattenbruch
  • Polyarthritis
  • Polymyalgia rheumatica
  • Prothesenlockerung Hüfte
  • Prothesenlockerung Knie
  • Reaktive Arthritis
  • Rheumatismus
  • Rotatorenmanschettenriss
  • Schleimbeutelentzündung Schulter
  • Schlüsselbeinbruch
  • Schneiderballen
  • Schulterarthrose (Omarthrose)
  • Schultereckgelenksprengung
  • Schulterentzündung
  • Schulterimpingement
  • Schulterluxation
  • Schulterschmerzen
  • Sehnenverletzung
  • Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew)
  • Sprunggelenk-Schmerzen
  • Sprunggelenksarthrose
  • Sprunggelenksfraktur
  • Syndaktylie
  • Talusfraktur
  • Tarsaltunnel-Syndrom
  • Tumorschmerzen
  • Zehenfehlstellung

Behandlungen

  • ACP-Therapie mit Eigenplasma an Schulter und Ellenbogen
  • Baclofenpumpe
  • Endoprothesen
  • Fußchirurgie bei Kindern
  • Hüft-TEP
  • Hüftoperation
  • Hüftprothese
  • Hüftprothesenwechsel
  • Individualisierte Knieprothese
  • Infiltration bei Rückenschmerzen
  • Knie-TEP
  • Knieprothese
  • Knieprothesenwechsel
  • Komplikationen und Risiken beim künstlichen Hüftgelenk
  • Minimal-invasive Hüftchirurgie
  • Muskeltransfer-OP
  • Nach der Implantation des künstlichen Hüftgelenks
  • Neuromodulator
  • Rückenschmerzen-Therapie
  • Schlittenprothese
  • Schmerzpumpe
  • Schmerztherapie
  • Schulterarthroskopie
  • Schultergelenkerhaltende Chirurgie
  • Sprunggelenksversteifung (Arthrodese)
  • Thermoläsion / Radiofrequenzläsion

Diagnostik

  • Hüftarthroskopie

Wir über uns

Bereits seit dem Jahr 2000 befindet sich die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie des St. Elisabeth-Hospitals in Herten unter profunder Leitung: Mit Prof. Dr. med. Ralf Hermann Wittenberg konnte damals ein ausgewiesener Spezialist mit herausragender fachlicher Expertise für diese Position gewonnen werden – eine kluge Entscheidung.

Wie gut diese Entscheidung tatsächlich war, zeigte sich im September 2019 wieder einmal: Da wurde nämlich die Abteilung für Orthopädie als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung zertifiziert. Für die Menschen in der Region ist sowieso klar: Das traditionsreiche Krankenhaus gilt als die erste Adresse bei der Gesundheitsversorgung. Bald 120 Jahre währt die Geschichte des Krankenhauses – und von Anfang an war es der Anspruch, im westfälischen Herten medizinische Versorgung auf höchstem Niveau zu bieten.

Auch die orthopädische Abteilung verfügt über eine große Tradition: Sie wurde 1926 gegründet und versorgt heute rund 7.500 Patienten im Jahr ambulant – dazu kommen fast 2.500 Operationen. Das Leistungsspektrum ist überaus breit: Es reicht von Hüft- und Schulterprothesen bis hin zu sportmedizinischen Behandlung des Bewegungsapparates. Dass dabei vom ersten Gespräch bis zur nachstationären Versorgung immer der Mensch im Vordergrund steht, ist auch die klare Devise des heutigen Leiters.

Herausragende Abteilung für Orthopädie – mit Schwerpunkt Endoprothetik

Prof. Dr. med. Ralf Hermann Wittenberg ist ein außergewöhnlicher Mediziner: Als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie ist er Chefarzt der entsprechenden Abteilung im St. Elisabeth-Hospital in Herten – und Leiter des Schwerpunkts Endoprothetik. Außerdem ist Prof. Wittenberg Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, verfügt über Zusatzausbildungen in Rheumatologie, Spezieller Schmerztherapie und Chirotherapie – und hat auch in den Bereichen Sportmedizin, Physikalische Therapie und Spezielle Orthopädische Chirurgie einen äußerst guten Ruf.

Bei einer so außergewöhnlich umfangreichen Spezialisierung, liegt es auf der Hand, dass die Klinik gleich in mehreren Bereichen immer wieder auf sich aufmerksam macht. Im St. Elisabeth-Hospital Herten ist es die Endoprothetik, die hauptsächlich für Furore sorgt. Sicher: künstliche Knie- und Hüftgelenke werden heute in vielen Kliniken eingesetzt, rund 400.000 solcher Operationen werden allein in Deutschland jährlich durchgeführt. Wer allerdings die Sicherheit haben möchte, die höchstmöglich zertifizierte Qualität in der Behandlung zu erhalten, sollte bei der Wahl der Klinik genauer hinsehen.

Zertifizierung: klare Orientierung für Patienten

Schließlich muss der endoprothetische Ersatz geschädigter Gelenke auf ganzer Linie überzeugen. Er sollte es ermöglichen, schmerzfrei eine hohe Mobilität zu erhalten – und damit die Lebensqualität entscheidend zu verbessern. Um potenziellen Patienten nun also eine verbindliche Orientierung zu bieten, entwickelte die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) ein Zertifikat – und legte die Latte hoch. Das Ergebnis: Nach gründlicher Prüfung ernannte die Zertifizierungsstelle „ClarCert“ die Hertener Orthopädie-Abteilung zum EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung.

Mit rund 1.400 eingesetzten Endoprothesen jährlich verfügt die Endoprothetik in Herten natürlich über einen reichen Erfahrungsschatz. Bei der Zertifizierung zum EndoProthetikZentrum spielten neben Erfahrung und hoher Kompetenz auch weitere Faktoren eine entscheidende Rolle. Dazu gehören hohe Fallzahlen – und besonders geringe Infektionsraten der Patienten, die weit unter dem Landesschnitt liegen. Auch die absolut zeitgemäße Ausstattung der Klinik sprach für die Zertifizierung – und die Tatsache, dass neben den umfassenden Teambesprechungen auch lückenlose Dokumentationen nachgewiesen werden konnten.

Strukturen und Abläufe: „immer weiter optimieren!“

Von der Zertifizierung profitieren die Patienten in der Abteilung für Orthopädie langfristig. Denn das festgestellte optimale Operationsergebnis im St. Elisabeth-Hospital sowie die effektive Nachbehandlung gelten im Krankenhaus längst als Standard. Da liegt es auf der Hand, dass die hohe Einstufung auch als Ansporn wahrgenommen wird, die optimierten Strukturen und Abläufe immer wieder auf den Prüfstand zu stellen und weiterzuentwickeln.

Mit Prof. Dr. med. Ralf Hermann Wittenberg hat die Abteilung dafür freilich genau den richtigen Leiter. Der ausgewiesene Spezialist für Hüft- und Knieendoprothetik, der unter anderem auch in der Fuß-, Sprunggelenk- und Schulterchirurgie, der Rheumaorthopädie und der Schmerzmedizin über eine erstklassige Expertise verfügt, legte von Anfang an größten Wert auf durchgängig hohe Qualität.

Das gilt übrigens für das kompetente und engagierte Team, das sich umfassend um die Versorgung der Patienten kümmert. Denn für Prof. Wittenberg steht neben fachlichem Können immer die Empathie im Mittelpunkt. Und das wird in Herten auch so bleiben.

Anfahrt