Dr. - Akos Zahar -  -

Dr. med. Akos Zahar

HELIOS Klinikum Emil von Behring GmbH
Walterhöferstraße 11
14165 Berlin

Spezialist für Hüftendoprothetik, Knieendoprothetik in Berlin

Medizinisches Spektrum

Erkrankungen

  • Prothesenlockerung Hüfte
  • Prothesenlockerung Knie

Behandlungen

  • Hüftprothese
  • Knieprothese
  • Knieprothesenwechsel
  • Hüftprothesenwechsel
  • Knie-TEP
  • Hüft-TEP
  • Schlittenprothese
  • Individualisierte Knieprothese

Wir über uns

Durch die Einweihung des Oskar-Helene-Heims im Jahr 1914 und mit der Etablierung als orthopädische Klinik mit überregional hervorragendem Renommee kann die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie heute auf eine erfolgreiche klinische Arbeit und langjährige Tradition verweisen. Mit bewährten und gleichzeitig erfolgreichen, innovativen Behandlungsmethoden in der konservativen, operativen und rehabilitativen Therapie orthopädischer Krankheitsbilder sowie in der Versorgung Unfallverletzter bildet die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie einen wesentlichen Schwerpunkt im Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf.

Der neue Chefarzt, Dr. Akos Zahar kam 2018 aus der ENDO-Klinik von Hamburg nach Berlin um die Endoprothetik in Zehlendorf weiter auszubauen. Die Orthopädie im Behring-Krankenhaus orientiert sich durch diese personelle Veränderung fachlich an der ENDO-Klinik in Hamburg. Optimierte Abläufe, bewährte Implantate mit exzellenten Langzeitergebnissen, standardisierte operative Verfahren, hoher Qualitätsanspruch und ein effizienter Behandlungspfad tragen zur Zufriedenheit der Patienten bei.

Die Klinik, als Zentrum für Gelenkmedizin und Wirbelsäulenchirurgie, behandelt schwerpunktmäßig degenerative Veränderungen (Arthrose) der großen Gelenke, wie Hüfte, Knie und Schulter. Der zweite wichtige Bereich des Behandlungsspektrums ist die Wirbelsäulenchirurgie mit zertifizierten Experten. Die dritte Säule bildet die Unfallchirurgie, mit ambulanter und stationärer Versorgung Unfallverletzter, inkl. D-Art Verfahren.

Die moderne operative Therapie durch Implantation einer Endoprothese (Kunstgelenk) erfolgt durch die Anwendung etablierter, knochensparender und muskelschonender Operationsverfahren. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Klinik besteht in der Revisionsendoprothetik (Kunstgelenk-Wechseloperation) großer Gelenke bei mechanischem Versagen oder dem Vorliegen einer Fehlfunktion. Seit 2018 ist ein neuer Schwerpunkt die Diagnostik und Therapie periprothetischer Infektionen.

Zum Profil der Klinik gehören auch gelenkerhaltende operative Eingriffe am Bewegungsapparat bei erworbenen Fehlstellungen sowie Wachstumsstörungen zur Prävention eines beschleunigten Gelenkverschleißes. Angewandt werden sowohl offen chirurgische als auch arthroskopische (Gelenkspiegelung) Operationsverfahren, darüber hinaus das gesamte Spektrum der arthroskopisch gestützten Verfahren bei Knorpel- und gelenkassoziierten Bandverletzungen.

Das Helios Klinikum Emil von Behring ist zum Verletzungsartenverfahren (VAV) zugelassen und Schwerpunktkrankenhaus für Unfallchirurgie. Die 24 Stunden am Tag besetzte Rettungsstelle ist Behandlungs- und Aufnahmezentrum für Patienten mit akuten Erkrankungen und Verletzungen, die fachübergreifende Kompetenz und interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglichen darüber hinaus die Versorgung von Verunfallten mit komplexem Verletzungsmuster.

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Moderne 1-Bett-Zimmer (Aufnahme einer Begleitperson möglich)
  • Kostenfreier Internetzugang
  • Aufwachraum
  • Intermediate Care und Intensivstation
  • Stationäre und ambulante Physiotherapie
  • Orthopädietechnik im Haus
  • Sozialberatung und Organisation der Rehabilitationsbehandlung
  • Seelsorge
  • Menüberatung, besondere Speisenwünsche

Lebenslauf

Lebenslauf Dr. med. Akos Zahar

Dr. med. Akos Zahar, Ph.D.
Chefarzt Klinik Orthopädie und Unfallchirurgie

Zentrum für Gelenkmedizin und Wirbelsäulenchirurgie
Helios Klinikum Emil von Behring
Berlin-Zehlendorf

Beruflicher Werdegang

2009-2018

Leitender Oberarzt Orthopädie / Chirurgie
Zentrum für septische Gelenkchirurgie
Helios ENDO Klinik Hamburg
(Prof. Dr. Thorsten Gehrke)

2003-2009

Oberarzt Endoprothetik
Universitätsklinik für Orthopädie
Semmelweis Universität Budapest
(Prof. Dr. Miklós Szendrői)

Fellowships 2000-2003

  • EFORT Travelling Fellowship
    Kopenhagen, Århus, Aalborg, Ostende
    Dänemark
  • Fellowship Endoprothetik
    Orthopädische Universitätsklinik, LMU München, Klinikum Großhadern
    (Prof. Dr. Hans Jürgen Refior)
  • Fellowship Periprothetische Infektionen
    ENDO-Klinik, Hamburg
    (Dr. Götz von Foerster)
  • Fellowship Tumorchirurgie
    Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg
    (Prof. Dr. Volker Ewerbeck)

1998-2003

Univ.-Assistent
Orthopädische und unfallchirurgische Ausbildung
Universitätsklinik für Orthopädie
Semmelweis Universität Budapest
(Prof. Dr. Miklós Szendrői)

Medizinstudium 1990-1998

  • Universität Wien, Medizinische Fakultät, Wien
  • Semmelweis Universität, Medizinische Fakultät, Budapest
    Promotionsarbeit „Langzeitergebnisse von zementfreien Hüfttotalendoprothesen“ (1998)

Lehre

  • Lehrbeauftragter (Vorlesungen und Praktika) als Univ.-Ass. an der Semmelweis Universität für das Fach Orthopädie (1998-2003)
  • Ausbildung von PJ Studenten als Oberarzt der Helios ENDO-Klinik im Fach Chirurgie / Orthopädie (2009-2012)
  • Ausbildung von Fachärzten als Ltd. Oberarzt der Helios ENDO-Klinik im Fach Orthopädie und Unfallchirurgie (2012-2018)
  • Betreuung von Promotionsarbeiten an der Universität Hamburg (UKE)

Wissenschaft und Forschung

  • Habilitation zum Philosophiae Doctor (PhD) an der Semmelweis Universität, Budapest
    Habilitationsschrift „Diagnostik und Behandlung von periprothetischen Infektionen“ (2016)

Operative Schwerpunkte

Primäre Endoprothetik Hüft- und Kniegelenk
Revisionschirurgie von Hüft- und Knieprothesen
Diagnostik und Therapie von periprothetischen Infektionen
Einseitiger septischer Wechsel von Hüft- und Knieprothesen

Wissenschaft

Wissenschaft Dr. med. Akos Zahar

Der wissenschaftliche Schwerpunkt der Klinik liegt in der klinischen Forschung des Bewegungsapparates bei Funktionsstörungen nach Verletzungen, angeborenen oder erworbenen Deformitäten. Ein besonderer Fokus  bildet die Analyse der funktionellen Anatomie, beeinflusst durch Fehlhaltungen oder Anomalien des Achsskeletts. Unterstützt durch die Stiftung Oskar-Helene-Heim nutzen zahlreiche Institute die optimalen Standortvoraussetzungen gemeinsam mit der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie für wissenschaftliche Projekte und Studien.

Mitgliedschaften von Dr. Zahar

  • Ärztekammer Berlin (ÄKB)
  • Hungarian Orthopaedic Association (HOA/MOT)
  • Société Internationale de Chirurgie Orthopédique et de Tramatologie (SICOT)
  • European Hip Society (EHS)
  • European Bone and Joint Infection Society (EBJIS) 

Publikationen

Publikationen Dr. med. Akos Zahar

Publikationen

In peer reviewed Journals: 50
Kongress Abstracts: 27
Buchbeiträge: 8 

Veröffentlichungen (Auswahl)

Zahar A, Lausmann C, Cavalheiro C, Dhamangaonkar AC, Bonanzinga T, Gehrke T. Citak M. How Reliable Is the Cell Count Analysis in the Diagnosis of Prosthetic Joint Infection? J Arthroplasty. 2018 May 17. pii: S0883-5403(18)30501-1. doi: 10.1016/j.arth.2018.05.018. [Epub ahead of print]

Bonanzinga T, Gehrke T, Zahar A, Zaffagnini S, Marcacci M, Haasper C. Are Trabecular Metal Cones a Valid Option to Treat Metaphyseal Bone Defects in Complex Primary and Revision Knee Arthroplasty? Joints. 2017 Dec 14;6(1):58-64.

Perrone FL, Baron S, Suero EM, Lausmann C, Kendoff D, Zahar A, Gehrke T, Citak M. Patient-reported outcome measures (PROMs) in patients undergoing patellofemoral arthroplasty and total knee replacement: A comparative study. Technol Health Care. 2018;26(3):507-514.

Abdelaziz H, Zahar A, Lausmann C, Gehrke T, Fickenscher H, Suero EM, Gebauer M, Citak M. High bacterial contamination rate of electrocautery tips during total hip and knee arthroplasty. Int Orthop. 2018 Apr;42(4):755-760.

Gehrke T, Lausmann C, Citak M, Bonanzinga T, Frommelt L, Zahar A. The Accuracy of the Alpha Defensin Lateral Flow Device for Diagnosis of Periprosthetic Joint Infection: Comparison with a Gold Standard. J Bone Joint Surg Am. 2018 Jan 3;100(1):42-48.

Simsek ME, Akkaya M, Gursoy S, Isik C, Zahar A, Tarabichi S, Bozkurt M.

Posterolateral overhang affects patient quality of life after total knee arthroplasty. Arch Orthop Trauma Surg. 2018 Mar;138(3):409-418.

Lausmann C, Zahar A, Citak M, Brañes J, Schmidl S, Frommelt L, Gehrke T, Gebauer M. Are There Benefits In Early Diagnosis Of Prosthetic Joint Infection With Multiplex Polymerase Chain Reaction? J Bone Jt Infect. 2017 Sep 28;2(4):175-183.

Zahar A, Kocsis G, Citak M, Puskás G, Domahidy M, Hajdú M, Antal I, Szendrői M. Use of antibiotic-impregnated bone grafts in a rabbit osteomyelitis model. Technol Health Care. 2017 Oct 23;25(5):929-938.

Bonanzinga T, Zahar A, Dütsch M, Lausmann C, Kendoff D, Gehrke T. How Reliable Is the Alpha-defensin Immunoassay Test for Diagnosing Periprosthetic Joint Infection? A Prospective Study. Clin Orthop Relat Res. 2017 Feb;475(2):408-415.

Zahar A, Gehrke TA. One-Stage Revision for Infected Total Hip Arthroplasty. Orthop Clin North Am. 2016 Jan;47(1):11-8.

Zahar A, Webb J, Gehrke T, Kendoff D. One-stage exchange for prosthetic joint infection of the hip. Hip Int. 2015 Jul-Aug;25(4):301-7.

Zahar A, Kendoff DO, Klatte TO, Gehrke TA. Can Good Infection Control Be Obtained in One-stage Exchange of the Infected TKA to a Rotating Hinge Design? 10-year Results. Clin Orthop Relat Res. 2016 Jan;474(1):81-7.

Zahar A, Papik K, Lakatos J, Cross MB. Total hip arthroplasty with acetabular reconstruction using a bulk autograft for patients with developmental dysplasia of the hip results in high loosening rates at mid-term follow-up. Int Orthop. 2014 May;38(5):947-51.

Gebauer M, Frommelt L, Achan P, Board TN, Conway J, Griffin W, Heidari N, Kerr G, McLaren A, Nelson SB, Nijhof M, Zahar A. Management of fungal or atypical periprosthetic joint infections. J Orthop Res. 2014 Jan;32 Suppl 1:S147-51.

Anfahrt