Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Wirbelsäulendeformitäten
  • Wirbelsäulenverschleiß
  • Wirbelsäulenverletzungen
  • Wirbelsäulentumore und Entzündungen
  • Systemische Wirbelsäulenerkrankungen
  • Zweitbehandlung operativer Komplikationen

Wir über uns

Prof. Dr. med. Markus Kröber ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit besonderer Spezialisierung auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie. Er verfügt über einen herausragenden, überregionalen Ruf auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie. Professor Kröber ist mit dem Masterzertifikat der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) ausgezeichnet, das nur an anerkannte Wirbelsäulenchirurgen in langjähriger leitender Position und mit umfangreicher wissenschaftlicher Expertise vergeben wird.

Während seiner Stationen - unter anderem an der Universität von Kalifornien, San Francisco, der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg und zuletzt als Chefarzt der Abteilung für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie an der Asklepios Klinik Altona in Hamburg - hat sich Prof. Kröber kontinuierlich weiter spezialisiert und sein Fachwissen um den jeweils neuesten wissenschaftlichen Forschungsstand erweitert.

Seine weitreichende Erfahrung bringt Prof. Kröber seit Januar 2018 als Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie der Helios Klinik Rottweil ein. Die Klinik behandelt Patienten mit Wirbelsäulenerkrankungen und –verletzungen aller Art. Darüber hinaus liegen die Schwerpunkte der Klinik in der akuten Traumaversorgung sowie in der Therapie akuter und chronischer orthopädischer Leiden.

Ausgewiesener Behandlungsschwerpunkt von Prof. Kröber ist die Wirbelsäulenchirurgie als multiprofessionelle Verzahnung von Orthopädie, konservativer Schmerztherapie und Chirurgie. Genauso weit gefächert ist auch die Bandbreite der hier behandelten Krankheitsbilder, die von degenerativen Veränderungen (Verschleiß) der Wirbelsäule und Bandscheiben bis zu akuten Verletzungen, posttraumatischen oder angeborenen/erworbenen Fehlstellungen (Kyphosen und Skoliosen) reicht. Auch bei Tumoren des Nervensystems und der knöchernen Wirbelsäule, rheumatischen Veränderungen, chronischen Schmerzsyndromen und Osteoporose werden individuelle und ganzheitliche Therapiekonzepte für Sie erstellt. Falls eine Zweit- oder Nachbehandlung nach früheren Operationen notwendig wird, finden Sie in Prof. Kröber und seinem Experten-Team kompetente Ansprechpartner für Ihre Anliegen.

Diagnostisches Leistungsspektrum

Modernste OP-Ausstattung einschließlich Neuromonitoring und Navigation.

  • MRT
  • CT
  • Angiographie
  • Szintigraphie
  • Myelographie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Anwendung minimal-invasiver Chirurgie einschließlich Mikrochirurgie
  • Bandscheibenprothetik
  • Dorsale Korrekturstabilisierung der Wirbelsäule
  • Ventrale Stabilisierung der Wirbelsäule
  • Kyphoplastie
  • Radiofrequenztherapie bei Tumoren
  • Fazettengelenkinfiltrationen
  • PRT und epidurale Infiltrationen
  • Multimodale Schmerztherapie

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Komfortable Unterbringung in hochwertigen Ein- und Zweibettzimmern im Wahlleistungsbereich für privat Versicherte und Selbstzahler.
  • großzügiges Bad mit WC, Dusche, großem Spiegel und ausreichenden Ablageflächen
  • Föhn, Bademantel, Dusch- und Handtücher, eine Auswahl an Pflegeprodukten
  • ein eigener Safe
  • kostenfreie Minibar mit einer Auswahl an alkoholfreien Getränken
  • kostenfreier Wäscheservice
  • auf Wunsch: täglicher Hand- und Badetuch- sowie Bettwäschewechsel
  • Telefon, Flachbildfernseher
  • kostenfreies W-LAN
  • Zeitungsservice: kostenfreie Tageszeitung oder Zeitschriften, TV-Zeitschrift
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Wirbelsäulenchirurgie

Spezielle Krankheiten

Erkrankungen der Wirbelsäule:
  • Verkrümmungen (Skoliosen/Kyphosen) bei Kindern und Erwachsenen
  • Unfallbedingte Fehlstellungen (posttraumatische Kyphosen)
  • Wirbelgleiten (Spondylolisthesen)
  • Bandscheibendegenerationen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Wirbelgelenkarthrosen
  • Engpasssyndrome (Stenose) an Hals- und Lendenwirbelsäule
  • Wirbelbrüche an Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule und Kreuzbein
  • Instabilitäten
  • Zerrungen (Distorsionen)
  • Schleudertraumata 
  • Primäre Tumore und Metastasen an Wirbelkörper und Rückenmark
  • Bandscheibeninfekte (Spondylodiszitis)
  • Wirbelkörperinfekte (Spondylitis)
  • Abszesse
  • Rheumatische Veränderungen
Behandlung nach Komplikationen mit..
  • Knochenfehlheilung (Pseudarthose) nach Wirbelsäulenoperationen
  • Postoperative Fehlstellungen (Flat back syndrom)
  • Postnucleotomie-Syndrom
  • Implantatbrüche oder –fehllagen
  • Chronisches Schmerzsyndrom nach Rückenoperationen

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Basel Mulhouse Freiburgca. 50 km
  • Flughafen Zürichca. 50 km
  • Flughafen Stuttgartca. 75 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Hauptbahnhof Rottweil2,5 km