Prof. Dr. med. habil. Prof. h.c. Matthias Birth - Onkologische Chirurgie, Stralsund - Wissenschaft

Wissenschaftliche Fortbildung und klinische Forschungsgebiete

  • 1990 – 1993 Funktionsdiagnostik des oberen Gastrointestinaltraktes, Chirurgische Intensivmedizin
  • 1994/95 Minimal invasive Hernienchirurgie: Evaluation differenzierter methodischer Vorgehensweisen
  • 1997/98 Evaluation des Operationsroboters „AESOP“ unter klinischen Alltagsbedingungen bei verschiedenen minimal-invasiven Operationsmethoden
  • seit 1994 laparoskopisch-sonographisches Tumorstaging, Intraoperative Diagnostik der Gallenwege, rekonstruktive Gallenwegschirurgie
    Hepato-biliäre und Pankreaschirurgie benigner und maligner Erkrankungen, 
  • Laparoskopische colorektale Chirurgie
  • seit 1999 Lokal ablative Tumortherapie, Dissektionstechniken in der Leberchirurgie
  • 2000-9/2004 Transplantationschirurgie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCh)
  • Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie (DGVC)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC)
  • Vereinigung Nordwestdeutscher Chirurgen
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Onkologie (CAO)
  • European Organisation for Research and Treatment of Cancer (EORTC)
  • Arbeitsgemeinschaft für Leber-Pankreas-Gallenchirurgie der
  • Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie (AGLPG)
  • German Chapter der European Hepato-Pancreato - Biliary Association (EHPBA)
  • International Hepato-Pancreato-Biliary Association (IHPBA)
  • Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Lebermetastasen und –tumoren (ALM)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie und
  • Sonographie (CAES)
  • Medizinische Gesellschaft zu Lübeck