Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Gefäß- und Endovascularchirurgie
  • Phlebologie
  • Schlagader- und Venenerkrankungen

Wir über uns

Dr. med. Christian Sprenger ist Chefarzt der Gefäßchirurgie und des interdisziplinären Gefäßzentrums am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen Trier. Bevor er hier 2009 die chefärztliche Leitung übernahm, baute er ab 2006 ebenfalls als Chefarzt die gefäßchirurgische Abteilung an einem anderen Krankenhaus auf. Die Abteilung für Gefäßchirurgie ist Teil des interdisziplinären Gefäßzentrums am Klinikum Mutterhaus.

Die Gefäßspezialisten in Trier richten sich nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie. Diese Leitlinien definieren jede denkbare Gefäßerkrankung und empfehlen standardisierte Behandlungswege. Das gewährleistet eine bundesweit vergleichbare Behandlungsqualität auf dem neuesten Stand der Forschung. Das Gefäßzentrum Trier führt die Bezeichnung “Anerkanntes Gefäßzentrum”, ein Zertifikat, das die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin nur an Gefäßmedizinische Abteilung mit sehr hoher Behandlungsqualität vergibt.

Als Experten für Gefäß- und Endovascularchirurgie sowie Phlebologie steht für Dr. Sprenger und sein kompetentes Team die Diagnose und Therapie von Schlagader- und Venenerkrankungen im Mittelpunkt. Sie verfügen über große Expertise auch bei komplexen Eingriffen an der Halsschlagader, der Aorta oder bei schwierigen Bypässen am Herzen. Zum Leistungsspektrum gehört darüber hinaus die Implantation von Schrittmachern und Portsystemen. Aber gerade auch kleinere Behandlungen, etwa die Krampfadertherapie, führen die Gefäßchirurgen am Klinikum Mutterhaus in Trier routiniert durch.

Wichtige Schwerpunkte der Gefäßchirurgie am Klinikum Mutterhaus sind die Doppler- und farbkodierte Duplexsonographie. Diese können auch ambulant durchgeführt werden, so dass die Patienten direkt nach der Behandlung wieder nach Hause gehen können. Insgesamt verzeichnet die Abteilung rund 1600 gefäßmedizinische Eingriffe jedes Jahr.

Tägliche Besprechungen zwischen Radiologen, Angiologen und Gefäßchirurgen sowie monatliche abteilungsübergreifende Angiologie-Konferenzen ermöglichen einen stetigen Austausch über wissenschaftliche Neuigkeiten und komplexe Erkrankungsfälle. Diese hervorragende Vernetzung untereinander ermöglicht eine vollumfängliche Betreuung eines jeden Patienten und seiner speziellen, persönlichen Erkrankung.

Die Zufriedenheit mit der Behandlung durch Dr. Sprenger geht auch aus den ausgezeichneten Bewertungen auf einem Arztbewertungsportal hervor. Seine Patienten schätzen neben seiner Kompetenz auch die persönliche Betreuung und die Empathie von Dr. Sprenger.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Farbduplexsonografie
  • CW-Dopplersonografie
  • transkranielle Dopplersonografie
  • elektronische Pulsoszillografie
  • Lichtreflex-Plethysmografie (LRR/PPG)
  • Phlebodynamometrie (Venendruckmessung)
  • Laufbandergometrie
  • Venenverschlussplethysmografie

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • konventionelle Verfahrten (offene- chirurgische Eingriffe)
  • endovaskuläre OP-Verfahren

 

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Gefäßchirurgie

Spezielle Krankheiten

Unsere Schwerpunkte sind die Behandlung

  • von Durchblutungsstörungen der Beine aufgrund verkalkter Engstellen (Stenosen)
  • von Verschlüssen an der Bauchschlagader oder den Becken-Beinschlagadern
  • eingeengter Halsschlagadern
  • Erweiterungen der Schlagadern (Aneurysmen)
  • von Beingeschwüren sowie Krampfaderoperationen
  • außerdem implantieren wir Port- und andere Katheterverweilsysteme zur Chemo-/Infusionstherapie sowie auch Schrittmacher und Eventrecorder
  • Shuntchirurgie

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Frankfurt a.M. Flughafenca. 68,0 km

Bahnhöfe in der Nähe

  • Trier Hauptbahnhofca. 2,9 km

Weitere Zertifikate des Experten

Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie

Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie