Prof. Dr. med. Markus Küntscher - Ästhetische Chirurgie, Berlin - Lebenslauf

Ausbildung | Studium

2007 Verleihung des Titels Professor durch die Universität Heidelberg
2004 Habilitation, Venia Legendi und Privatdozent an der Ruprecht- Karls Universität Heidelberg
Handchirurg
Facharzt für Plastische und Handchirurgie
1998 Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Stiftung Orthopädische Universitätsklinik)
1997 Arzt im Praktikum an der BG-Unfallklinik Ludwigshafen in der Abteilung für Verbrennungen, Hand- und Plastische Chirurgie
1991-1997 Studium der Medizin in Leipzig, Heidelberg und Durban / Südafrika

Berufliche Stationen

seit 2012 Leiter des Rekonstruktiven Brustzentrums in der Evangelischen Elisabeth Klinik Berlin
seit 2010 Chefarzt der Abteilung für Plastische- und Handchirurgie, Evangelische Elisabeth Klinik Berlin
2004-2010 Oberarzt / stellvertretender Chefarzt am Zentrum für Schwerbrandverletzte mit Plastischer Chirurgie, Unfallkrankenhaus Berlin
1999-2003 Assistenzarzt, Klinik für Hand-, Plastische- und Rekonstruktive Chirurgie, Brandverletztenzentrum, BG- Unfallklinik Ludwigshafen/ Plastische- und Handchirurgie Heidelberg
1997-1999 Arzt im Praktikum an der BG-Unfallklinik Ludwigshafen in der Abteilung für Verbrennungen, Hand- und Plastische Chirurgie

Zusatzqualifikationen

  • Anerkennung und Zertifizierung durch die deutsche Gesellschaft für Plastische- und Rekonstruktive Chirurgie zum Rekonstruktiven Brustzentrum (2012)
  • Befugnis zur Leitung der Facharztweiterbildung Plastische und Ästhetische Chirurgie (54 Monate)
  • Befugnis zur Leitung der Zusatzweiterbildung Handchirurgie (36 Monate)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin
  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen 
  • Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
  • Seit 2005 Mitglied Editorial Board (Gutachterkommission) der Zeitschrift Microsurgery
  • Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV)
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie e. V. (DGS)