Brustverkleinerung - Medizinische Experten

Während die Brustvergrößerung meist aus rein kosmetischen Gründen vorgenommen wird, hat die Brustverkleinerung tatsächlich auch eine medizinische Indikation. Welche das ist und wie eine Brustverkleinerung durchgeführt ist, erklärt der folgende Text.

Übersicht

Empfohlene Spezialisten

Brustverkleinerung - Weitere Informationen

Für die einen ist es ein Ideal, dass sie gerne erreichen möchten, für die anderen jedoch sind große Brüste eine enorme Belastung. Die Brust kann bei manchen Frauen sehr groß werden und hat dann natürlich ein sehr hohes Eigengewicht. Aufgrund dessen kann die betroffene Frau häufig nicht mehr richtig schlafen, weil die Brüste auf den Brustkorb drücken oder ständig wund sind. Auch wirkt das Gewicht beim Gehen und Stehen sehr stark auf die Wirbelsäule ein – Haltungsfehler, Nacken- und Rückenschmerzen drohen!

Wie sieht das Vorgehen bei einer Brustverkleinerung aus?

Kommt es zu solchen Belastungen für die Frau kann eine Operation nötig werden, um die Brust zu verkleinern. Der Eingriff erfolgt immer in einer spezialisierten Klinik. Da die weibliche Brust hauptsächlich aus Fett und Drüsengewebe besteht, wird der Chirurg bei der Brustverkleinerung vor allem Fett absaugen. Dazu führt der Arzt einen Schnitt entlang der Brustwarze und schafft somit einen Zugang zum Innenleben der Brust. Ab einem Reduktionsgewicht von 500 bis 800 Gramm pro Brust und wenn die Frau unter der Belastung ihrer großen Brüste leidet, ist eine Busenverkleinerung medizinisch indiziert. Diese medizinische Indikationsstellung ist wichtig, denn nur dann kann die Frau die Kosten ihrer Brustverkleinerung bei der Krankenkasse abrechnen lassen.

Welche Narben bleiben nach einer Brustverkleinerung zurück?

Eine Brustverkleinerung bleibt auch beim erfahrensten Spezialisten immer ein chirurgischer Eingriff. Da in vielen Fällen jedoch über den Schnitt entlang des Brustwarzenhofes ein Zugang zum Brustinneren gelegt werden kann, ist die Vernarbung später kaum sichtbar. Je größer aber der Eingriff an der Brust, desto höher ist selbstverständlich das spätere Vernarbungsrisiko.

Was sind die Risiken einer Brustverkleinerung?

Bei einer Brustreduktion, die immer eine chirurgische Operation darstellt, ist stets mit Entzündungen, Komplikationen und Narbenbildung zu rechnen. Das Risiko steigt dabei mit der Größe der zu operierenden Brüste. Erfahrene Chirurgen werden Sie darüber aufklären und den notwendigen Eingriff so klein wie irgend möglich halten.

Welche Fachärzte und Spezialisten führen eine Brustverkleinerung durch?

Brustverkleinerungen und andere ästhetische Operationen wie die Brustvergrößerung oder das Facelifting werden heute von einer Vielzahl Kliniken und Zentren angeboten. Achten Sie aber zuallererst darauf, dass der leitende Chirurg ein ausgewiesener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist. Dann sind Sie medizinisch gesehen in guten Händen.

Standorte der Spezialisten

Klinikstandorte
Flughäfen